3. Jour Fixe Vortrag über aktive Gitarrenschaltungen

am Dienstag, den 27.4.2021 um 20 Uhr hält Helmuth Lemme den Online-Vortrag

Aktive Schaltungen in E-Gitarren und -Bässen

Viele E-Gitarren und E-Bässe sind mit elektronischen Schaltungen ausgestattet, die von einer Batterie gespeist werden. Zweck ist klangliche Verbesserung und Erweiterung. In den alten Zeiten waren diese häufig nicht gut durchdacht und haben dadurch ein schlechtes Image erworben. Die modernen Schaltungen arbeiten praktisch alle sehr gut, die einstigen Vorbehalte dagegen sind nicht mehr gerechtfertigt. Der Vortrag berichtet über die ganze Entwicklung von den ältesten mit ihren Problemen bis zu den neuesten mit ihren Vorzügen.

Helmuth Lemme war und ist ein kompetenter Begleiter dieser Entwicklung und wird uns aus seiner reichen Erfahrung in gewohnt informativer und unterhaltsamer Weise berichten.

Wie gewohnt erhalten Mitglieder den Zugangs-Link in einer E-Mail.

Neue Artikel von Bernd Meiser und Helmuth Lemme

Bernd Meisers Chipology

Bernd Meiser bietet in seinem Chipology-Artikel einen historischen und technologischen Überblick über die in Gitarren-Effektgeräten verwendeten Operationsverstärker.

Zum Thema Gitarrenverstärker hat uns Helmuth Lemme die folgenden Artikel zur Verfügung gestellt:

Kummer mit minderwertigen Röhren
Die Verarbeitugsqualität von Röhren lässt manchmal sehr zu wünschen übrig. Ein Kurzschluss zwischen Kathode und Heizung kann fatale Folgen haben. Hier der Erfahrungsbericht einer Fehlersuche bei einem VOX AC30.

Lastwiderstand
Bauanleitung für einen leistungsstarken Lastwiderstand zum Test von Endstufen.

Klangformung in Gitarrenverstärkern
Wie ein Gitarrenverstärker klingt, wird entscheidend durch seinen Frequenzgang bestimmt. Dieser entsteht vor allem im Klangsteller-Netzwerk, das hier einen völlig anderen Aufbau hat als in HiFi-Verstärkern. An dieser Stelle stecken noch allerhand Verbesserungsmöglichkeiten.

Diese Artikel von Helmuth Lemme wurden vorher schon in den Elektor-Röhren-Sounderheften veröffentlicht und erscheinen hier mit freundlicher Genehmigung.

GITEC YouTube-Kanal gestartet

Der GITEC-YouTube-Kanal „GITEC e.V. - Forum E-Gitarrentechnik“ ist jetzt online!

Der Kanal steht noch ganz am Anfang. Wir planen dort Videos mit Fakten, Hintergründe, Tests, Vergleiche, Erfahrungen und vieles mehr zu veröffentlichen. Bei der Zielgruppe denken wir in erster Linie an Gitarristinnen und Gitarristen, die wenig bis gar keinen elektrotechnisch/physikalischen Hintergrund haben und denen wir an dieser Stelle verständliche Infos und klar strukturierte Hilfestellungen geben wollen. Auch einzelne Vorträge aus den "GITEC-Online-Meetings" bzw. des "Jour Fix" werden dort veröffentlicht.

Monatliche Online-Vorträge zu E-Gitarren-Themen

Aktuelle Themen und grundlegende Fragen rund um die E-Gitarre werden von GITEC auch in diesem Jahr in Online-Vorträgen präsentiert werden. Im Anschluss an die Vorträge ist dann noch Zeit für Fragen, Diskussion und Fachsimpeln. Die erste Veranstaltung mit dem Titel „Wie klingt der Tone-Cap“ ist schon erfolgreich über die virtuelle Bühne gegangen. Es soll nun am Ende jeden Monats ein weiterer Vortrag folgen. Diese Online-Vorträge sind für alle GITEC-Mitglieder kostenlos zugänglich. Näheres dazu im Mitgliederbereich und in den Newslettern.

2. Jour Fixe dieses Jahres am 29. März

am 29.3.2021 werden wir uns zu unserem 2. Jour Fixe dieses Jahres treffen. Na ja, Jour Fixe nicht im wörtlichen Sinn, weil wir uns dieses Mal am Montag (!) um 20 Uhr bei Zoom treffen. Mitglieder bekommen den Link dazu im Newsletter.

Dieses Mal lohnt es sich ganz besonders, denn wir haben ein musikalisches Thema im Programm, das gleichermaßen auch alle Technik-Begeisterten ansprechen sollte. Unsere Profi-Musiker Michael Vochezer und Kurt Härtl berichten nämlich live über den

Kemper-Profiling Verstärker in der Praxis

Wer heutzutage Live-Konzerte hört (wer kann das zurzeit schon?) wird sehr häufig den Sound aus diesem mehr oder weniger auf der Bühne versteckten Digital-Verstärker hören, von Studio-Produktionen ganz zu schweigen. Inwieweit die Profiling-Technik den Röhren-Anhänger überzeugen wird, wollen wir gar nicht beantworten (siehe dazu auch den Beitrag von Reinhard Kopiez beim Meeting 2020). Vielleicht eher, ob nicht sogar ein ganz neues Sound-Geschehen entstanden ist und unsere Hörgewohnheiten dadurch verändert wurden. Jedenfalls erwartet uns einen Insider-Beitrag aus der Aufführungs-Praxis mit vielen (Hör-) Beispielen.

Gemeinsames on-line Musizieren mit Jamulus

Da zur Zeit gemeinsames Musizieren mehrerer Musiker im selben Raum vermieden werden sollte, bieten sich Online-Lösungen an. Im heutigen Online-GITEC-Treffen wurde dazu die Software Jamulus vorgestellt, die ein Zusammenspiel mehrerer Musiker über das Internet ermöglicht.

Hier zur Information die interessanten Links:

Jamulus - Internet Jam Session Software

Viele Beispiele und Anleitungen zu Jamulus finden sich auch auf YouTube.

JamBox

JamBox ist Jamulus als eigenständiges Gerät. Dazu wird ein kleiner Raspberry Pi 4 Computer mit der JamBox Software bestückt. Zusätzlich benötigt man dann noch ein USB-Audio-Interface und es kann los gehen.
https://github.com/kdoren/jambox-pi-gen

Jambox: a Raspberry PI 4 - pre-built image runs Jamulus with web browser UI
https://sourceforge.net/p/llcon/discussion/hardware/thread/91475bcb82/

 

GITEC Online-Meeting 2020

Aufgrund der Pandemie-Entwicklung mussten wir schweren Herzens das GITEC-Meeting 2020 am 17. und 18. Oktober in der Music Academy in Regensburg absagen. Stattdessen gibt es nun das erste GITEC Online-Meeting!

Gitec Online-Meeting 2020Gitec Online-Meeting 2020
Beginn ist am ursprüngliche Termin 17. und 18. Oktober.
GITEC-Mitglieder bekommen kostenlosen Zugang.

Näheres hier: GITEC Meeting 2020

GITEC-Meeting 2020: Der Kemper Profiling Amp im experimentellen Vergleich zu Hardware-Verstärkern

Ein weiterer Höhepunkt des GITEC-Meetings 2020 wird dieser Vortrag von Prof. Dr. Reinhard Kopiez:

Zum Verwechseln ähnlich (?) – Der Kemper Profiling Amp im experimentellen Vergleich zu Hardware-Verstärkern

Die digitale Simulation von Instrumentenklängen ist während der letzten Jahrzehnte zu einem wichtigen Bestandteil von Musikproduktion und Live-Performance geworden. Auch die charakteristischen Klänge empfindlicher Gitarrenverstärker werden immer häufiger digital nachgebildet. In Modeling-Amps (Abk. für „Amplifier“, dt. „Verstärker“) wird der Klang der Hardware nachgebildet und auf Knopfdruck abrufbar gemacht. Noch weiter geht die „Profiling“-Technologie: Damit müssen Gitarristen oder Bassisten nicht länger auf die vorgefertigten Sounds der verschiedenen Hersteller zurückgreifen, sondern bilden stattdessen ihren individuellen Sound nach. Wissenschaftlich ungeprüft blieb bislang jedoch das Qualitätsversprechen eines prominenten Herstellers von Simulations-Verstärkern, die Simulation sei vom Originalklang nicht zu unterscheiden. Dies war die Zielsetzung dieser Studie. In einer Online-Studie beurteilten 177 Testpersonen zwölf Hörbeispiele dahingehend, ob die kurzen Phrasen mit der Original-Hardware aufgenommen wurden oder mit einer Simulation der Hardware mittels des Kemper Profiling Amps.

Das Erkennen eines mit dem Simulations-Verstärker erstellten Hörbeispiels stellte sich dabei als etwas leichter heraus (60 Prozent korrekt) als das richtige Zuordnen eines mit der Original-Hardware erstellten Hörbeispiels (53 Prozent korrekt). Insgesamt liegen die Urteiler damit nur knapp über Rateniveau.

Insgesamt zeigt die Studie, dass Skepsis gegenüber digitalen Simulationen nicht unbedingt gerechtfertigt ist. Der KPA Simulations-Verstärker ist durchaus in der Lage, einen qualitativ hochwertigen Sound zu produzieren, der sich für die Meisten kaum noch vom Original unterscheiden lässt. Besonders in Live-Situationen scheint er ein verlässliches und sehr komfortables Mittel zu sein, den Sound aus dem Studio auf die Bühne mitzunehmen. Ein Defizit bleibt jedoch bei der Klangsimulation: Bilder von beeindruckenden Verstärker- und Lautsprechertürme gibt es bei diesem Ansatz nicht zu sehen.

 

Die zugehörige Publikation:
Düvel, N., Kopiez, R., Wolf, A., & Weihe, P. (2020). Confusingly Similar: Discerning between Hardware Guitar Amplifier Sounds and Simulations with the Kemper Profiling Amp