Digitale Effektgeräte selber machen

Digitale Gitarreneffekte bieten einige Vorteile, da digitale Signalverarbeitung wesentlich leistungs-
fähigere Kontrolle der Effekteigenschaften erlaubt. In diesem Beitrag von Prof. Alexander Potchinkov wird gezeigt, wie digitale Gitarreneffektgeräte selber gemacht werden können.

Dieser Vortrag wurde ursprünglich auf dem GITEC-Meeting 2021 gehalten. Das Programm des Meetings mit weiteren Vorträgen findet sich hier.

Tonholz – Was ist das eigentlich?

Liest man Artikel über Musikinstrumente, Beschreibungen entsprechender Produkte und Argumentationen zur Qualität von Musikinstrumenten, taucht immer wieder der Begriff Tonholz auf. In seinem Vortrag auf dem GITEC-Meeting 2021 lieferte Prof. Gunter Ziegenhals sehr anschaulich einen Versuch der Definition von „Tonholz“.

Dieser Beitrag ist nun auch auf der Webseite des GITEC-Meetings 2021 erhältlich.

Jetzt online: Auswertung Latenz-Versuch von 2019

(Anhang zum fünften Teil der Trilogie über die Soundkette)

von Dipl.-Phys. Dr. Jörg Gebhardt

Am 12. Oktober 2019 fand in Regensburg im Rahmen des GITEC-Meetings ein Vortrag zur Bedeutung von Latenzen für Gitarristen statt. Am 13.10.2019 wurde dann ein Versuch zur Wahrnehmbarkeit von Latenzen mit 13 freiwilligen Gitarristen aus dem Kreis der Meeting-Teilnehmer durchgeführt. Im vorliegenden Vortrag geht es um die Beschreibung der Versuchsmethode sowie die Auswertung der Ergebnisse. Zu Beginn werden nochmals die wichtigsten Ergebnisse des Vortrags wiederholt. Zum Schluss erfolgt die Bekanntgabe der Versuchsergebnisse.

Dieser Vortrag ist jetzt auf unserem YouTube-Kanal abrufbar.

Dead Spots – Zum Schwingungsverhalten elektrischer Gitarren und Bassgitarren

Dankenswerterweise haben wir die Genehmigung bekommen, diese interessante Studie hier zu veröffentlichen:

DEAD SPOTS - Zum Schwingungsverhalten elektrischer Gitarren und Bassgitarren
(von Helmut Fleischer und Tilmann Zwicker)
In dieser Studie wird das Phänomen der "Dead Spots" untersucht, bei dem auf bestimmten Bünden und bestimmten Saiten das "Sustain" nicht so gut wie an benachbarten Bünden ist.
(aus "Beiträge zur Vibro- und Psychoakustik" 1/96)

Röhren-Mikrofonie messen und Kampf dem Rauschen

Helmuth Lemme hat uns einige weitere seiner Fachartikel zur Verfügung gestellt:

Röhren-Mikrofonie wird messbar
(von Hemuth Lemme)
Röhren reagieren empfindlich auf Erschütterungen und dabei gelangen Störgeräusche in den Signalweg. Hier wird ein Messverfahren beschrieben, dass dazu wiederholbare Ergebnisse liefern könnte.

Kampf dem Rauschen
(von Helmuth Lemme)
Das Rauschen von elektronischen Schaltungen ist ausgesprochen unbeliebt. Wenn es einmal im Tonsignal enthalten ist, dann lässt es sich nicht mehr entfernen. Am besten nutzt man alle Möglichkeiten, das Rauschen von vornherein am Entstehen zu hindern. Hier sind dazu die Grundlagen erläutert und konkrete Tipps genannt.

Operationsverstärker: Vertikal geht's besser
(von Helmuth Lemme)
Mehr Leistung in Operationsverstärkern durch neuartige PNP-Transistoren.

3. Jour Fixe Vortrag über aktive Gitarrenschaltungen

am Dienstag, den 27.4.2021 um 20 Uhr hält Helmuth Lemme den Online-Vortrag

Aktive Schaltungen in E-Gitarren und -Bässen

Viele E-Gitarren und E-Bässe sind mit elektronischen Schaltungen ausgestattet, die von einer Batterie gespeist werden. Zweck ist klangliche Verbesserung und Erweiterung. In den alten Zeiten waren diese häufig nicht gut durchdacht und haben dadurch ein schlechtes Image erworben. Die modernen Schaltungen arbeiten praktisch alle sehr gut, die einstigen Vorbehalte dagegen sind nicht mehr gerechtfertigt. Der Vortrag berichtet über die ganze Entwicklung von den ältesten mit ihren Problemen bis zu den neuesten mit ihren Vorzügen.

Helmuth Lemme war und ist ein kompetenter Begleiter dieser Entwicklung und wird uns aus seiner reichen Erfahrung in gewohnt informativer und unterhaltsamer Weise berichten.

Wie gewohnt erhalten Mitglieder den Zugangs-Link in einer E-Mail.

Neue Artikel von Bernd Meiser und Helmuth Lemme

Bernd Meisers Chipology

Bernd Meiser bietet in seinem Chipology-Artikel einen historischen und technologischen Überblick über die in Gitarren-Effektgeräten verwendeten Operationsverstärker.

Zum Thema Gitarrenverstärker hat uns Helmuth Lemme die folgenden Artikel zur Verfügung gestellt:

Kummer mit minderwertigen Röhren
Die Verarbeitugsqualität von Röhren lässt manchmal sehr zu wünschen übrig. Ein Kurzschluss zwischen Kathode und Heizung kann fatale Folgen haben. Hier der Erfahrungsbericht einer Fehlersuche bei einem VOX AC30.

Lastwiderstand
Bauanleitung für einen leistungsstarken Lastwiderstand zum Test von Endstufen.

Klangformung in Gitarrenverstärkern
Wie ein Gitarrenverstärker klingt, wird entscheidend durch seinen Frequenzgang bestimmt. Dieser entsteht vor allem im Klangsteller-Netzwerk, das hier einen völlig anderen Aufbau hat als in HiFi-Verstärkern. An dieser Stelle stecken noch allerhand Verbesserungsmöglichkeiten.

Diese Artikel von Helmuth Lemme wurden vorher schon in den Elektor-Röhren-Sounderheften veröffentlicht und erscheinen hier mit freundlicher Genehmigung.

GITEC YouTube-Kanal gestartet

Der GITEC-YouTube-Kanal „GITEC e.V. - Forum E-Gitarrentechnik“ ist jetzt online!

Der Kanal steht noch ganz am Anfang. Wir planen dort Videos mit Fakten, Hintergründe, Tests, Vergleiche, Erfahrungen und vieles mehr zu veröffentlichen. Bei der Zielgruppe denken wir in erster Linie an Gitarristinnen und Gitarristen, die wenig bis gar keinen elektrotechnisch/physikalischen Hintergrund haben und denen wir an dieser Stelle verständliche Infos und klar strukturierte Hilfestellungen geben wollen. Auch einzelne Vorträge aus den "GITEC-Online-Meetings" bzw. des "Jour Fix" werden dort veröffentlicht.

Neuer Artikel: Röhren-Verzerrer

Schon 1977 hatte Ampeg in einigen Röhren-Gitarren-Amps einen Röhren-Verzerrer eingebaut. In diesem Artikel analysiert Bernd Meiser diese Verzerrerschaltung und prüft, ob sie auch heutzutage noch brauchbar erscheint.
Röhren-Verzerrer